Foto: (von links) F.Kwest, Tony Baggett, Paddy, S.Purcell

Die Raped gründeten sich Anfang '77. Ihre Vorbilder waren Iggy Pop, Bowie, Marc Bolan (T.Rex) und die New York Dolls. Durch ihr exzentrisches Auftreten und ihrer Nähe zur Schwulen-Szene erregten sie einiges Aufsehen. Sänger Sean Purcell hat den Hang Iggy Pops zur Selbstzerstümmlung auf offener Bühne übernommen, Schlagzeuger Paddy Fields (ein Japaner) trat in hochhackigen Schuhen und kurzem Rock auf. Als ihre EP Pretty Peadophiles veröffentlicht wurde, "enthüllte" die Zeitschrift Reveille, daß Gitarrist Faebhean Kwest der uneheliche Enkel von Aleister Crowley - Englands  (um die Jahrhundertwende) bekanntestem Satanist und Anhänger der schwarzen Magie - wäre. Der Skandal war perfekt und die Single ein Erfolg. Bei der 2. Single Cheap Night Out war ein Wettbewerb ausgeschrieben bei dem man eine Cheap-Night-Out mit der Band gewinnen konnte. Ihr letzter Auftritt als Raped war Weihnachten '78 in Belfast, danach holten sie ein Keyboard-Spieler, nannten sich um in Cuddly Toys und spielten Glam-Rock.