Nosebleeds
Die Gründungsmitglieder der Nosebleeds waren Eddie "Ed Banger" Garrity (vocals), Vincent "Vini" Reilly (guitar. Vini spielte später bei Durutti Column), Pete Crookes (bass) und Phillip "Toby" Tolman (drums). Sie gehörten neben den Buzzcocks und Slaughter and the Dogs zu den ersten Punkbands Manchesters. Im Juli 1977 veröffentlichten sie ihre erste und einzige Single "Aint Bin To No Music School / Fascist Pigs"  Kurz darauf verließ Ed Banger die Band und versuchte mit der Single "Kinnel Tommy" ('78)  eine Solo-Karriere zu starten. Höchstwahrscheinlich würde sich heute kaum noch jemand an die Nosebleeds erinnern, falls nicht für eine kurze Zeit (vom Mai bis Juni 1978) die Besetzung wie folgt lautete: Steven Morrissey (vocals), Billy Duffy (guitar, ging später zu Cult), Pete (bass) und Toby (drums). Morrissey wurde Sänger von The Smiths!