Maniacs
Alan Lee Shaw (guitar, vocals) und Rod Latter (drums) kamen Ende '76 von Cambridge nach London und gründeten dort mit John "Twink" Alder und Dennis Stow (bass) die Gruppe "The Rings". Doch schon nach einigen Auftritten und einer Single "I Wanna Be Free/Automobile" (Mai '77) trennten sie sich. Shaw und .Latter fanden per Anzeige im Melody Maker einen neuen Bassisten Robert Crash und traten nun als "The Maniacs" auf . Ihr erster Konzert gaben sie in Frankreich bei dem Mont De Marsan Punk Festival u.a. mit den Cash, Damned und Police. Im September '77 nahmen sie 5 Songs auf, davon erschienen "Chelsea '77 / Ain't No Legend" als Single. Im Januar 1978 trennte sich die Gruppe. Rod Latter ging zu den Adverts, Dennis Shaw zu Brians (der Band von Brian James, Ex- Damned) und Robert Crash produzierte später die Eurythmics.
CD: So Far...So Loud (alle Aufnahmen von 1977, demos, lives, etc.) (OVER 77CD)