killjoys

 

Am 26. Juni 1977 nahm eine Birminghamer Punkband in die Spaceward Studios/Cambridge einige Songs auf. Am 15. Juli 1977 veröffentlichten die Raw Records die erste und einzige Single der Killjoys: "Johnny won't get to heaven/ Naive". Zwei weitere Titel "At Night/Recognition" erschienen auf dem Punk Sampler "Raw Deal". Das ist schon fast alles, was es an Aufnahmen von den Killjoys gibt, bis auf zwei Session von jeweils vier Titeln bei BBC Radiolegende Dj John Peel. Die ursprüngliche Formation bestand aus dem Drummer Joe 45 und den beiden Pärchen Gem (Bass)/Mark Philips (Guitar) und Kevin Rowland (Vocals)/ Heather Tonge (Backing vocals). Nach den Aufnahmen in Cambridge wurden Heather und Joe gefeuert und durch Bob Peach - Drums und Keith Rimell - 2nd Guitar ersetzt. 1978 ging man nochmals ins Studio, doch die Bänder gingen verloren. Kurz darauf trennte sich die Gruppe. Kevin Rowland gründete die Dexys Midnight Runners und landete mit "Come on Eileen" einen Welthit.