EDDIE AND THE HOT RODS

Photo: Michael Beal von LP-Cover 'Teenage Depression'
"Eddie and the Hot Rods were, in 1976, a band that nobody considered to be anything to do with the punk scene, but no one could deny that, live, they were one of the most exciting bands in London"
(Mark P. von Alternative TV und Gründer des Fanzine "Sniffin' Glue")

Eddie and the Hot Rods gehört in die Kategorie der Bands, die Mitte der 70-ziger in den Londoner Pubs wieder einfachen Rock/Blues in der britischen Tradition von Who, Stones oder Kinks spielten. Anfang 1975 gründeten „Dr.Feelgood"s Ex-Gitarristen Dave Higgs, Sänger Barrie Masters, Pete Wall (Gitarre), Rob Steel (Bass) und Steve Nichols (Schlagzeug) in Southend (Essex) die Band. Wall und Steel stiegen am Ende des Jahres wieder aus und wurden durch 15 Jahre alten Paul Gray (Bass) ersetzt. Am 12. Februar 1976 spielten sie im "Marquee". Ihre Vorgruppe: die Sex Pistols mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt in London. Mit den beiden Singles „Teenage Depression" (1976) und „Do Anything You Wanna Do"(1977) kamen die Hot Rods in die englischen Charts. Nach 4 LP's und dem Wechsel von Gray zu den Damned lösten sich die Band 1980 auf.

      Ihre Homepage