Exile

The Exile war eine der ersten Punkbands Glasgows. Sie (Graham Scott - Guitar & Vocals, Stan Workman - Lead Guitar, Dougie Burns - Drums und Robert Kirk - Bass) gründeten sich im Februar 1977 und sahen sich selbst eher als Rock- oder New-Wave-Band. Graham Scott, der die treibende Kraft der Band war, spielte zuvor in einer Band namens "Free Flight", die u.a. Songs von den 'Rolling Stones' und 'Santana' coverten. In Ermanglung an Auftrittsorten in Schottland brachten sie es in den ersten neun Monaten auf 14 Auftritten. Ihre Debut-EP "Jubilee 77/Hooked On You/Fascist D.J./The Windmill" erschien im August 1977 auf ihrem eigenem Label "Boring". Im Jahr darauf unterzeichneten sie einen Vertrag bei "Charly Records" und veröffentlichten ihr zweite Single: The Real People/Tomorrow Today/Disaster Movie. "Disaster Movie" erschien auch auf dem Punk-Sampler "Streets" von den Beggars Banquet Records. Noch im selben Jahr verließ Robert Kirk die Band. In den ersten drei Monaten ersetzt ihn Gavin Peterson, dann folgte Paul Armour, bevor Frank Douglas den Platz am Bass einnahm.

Kurz darauf gab es Schwierigkeiten mit ihrem Namen. Eine amerikanische Band namens Exile hatte das Copyright auf den Namen und um rechtliche Probleme zu vermeiden nannte sie sich in "Friction" um. Unter diesem Namen brachten sie 1980 ihre 3. und letzte Single "World in Crisis/Hold On You/Mystery" heraus.