Discharge
Die Discharge werden gerne von Metallgruppen als deren Vorläufer genannt. Sie hatten ihren größten Erfolg Anfang der 80-er als kurzzeitig eine zweite Punkwelle die Musikszene von Großbritannien heimsuchte. In den Jahren 1978/79 befand sich die Band in der Gründungsphase, wer spielt welches Instrument, einige wenige Auftritte, Personalwechsel, dann steht die endgültige Besetzung fest: Terry "Tezz" Roberts - Drums, sein Bruder Tony "Bones" - Gitarre, Roy "Rainy" Wainright - Bass und Kelvin "Cal" Morris - Gesang. Schon nach ihrem ersten Auftritt in dieser Besetzung erhalten sie einen Plattenvertrag bei den Clay Records. Ihre EP "Realities Of War" erscheint am 26.März und kann sich in den Independent Charts platzieren. Von dem Erfolg beflügelt nehmen sie im gleichen Jahr noch zwei EP's auf "Fight Back" und "Decontrol" und beenden das Jahr mit einer kurzen UK-Tour. Danach verläßt Tezz die Band und wird durch Dave "Bambi" Ellesmere ersetzt. Im folgenden Jahr gehen die Discharge mit den Exploited, Chron Gen und Anti-Pasti auf die (später als legendär bezeichnete) "Apocalypse Now"-Tour. Nach der Tour stieg wieder einmal der Schlagzeuger aus, es kam der Ex-Varukers Garry Malone. In der Folgezeit wechselten fast alle Bandmitglieder, trotzdem blieb die Band bis in den 90-ern bestehen.

 

Discharge

Veröffentlichte Alben:

Hear Nothing, See Nothing, Say Nothing (5/82)
Never Again (2/83)
Grave New World (7/86)
Discharge 1980-1986 (7/87)
Live At City Garden (2/90)
Massacre Divine (11/91)
Shootin' Up The World (10/93)