DirectionsLogo

Ende 1978 gründeten die Gebrüder Burke mit ihrem Freund Martin Wilson „The Directions“. Nachdem man es mit verschiedenen Drummern versucht hatte, fiel die Wahl im April auf Steve Martinez. Im Dezember '79 erschien ihre einzige Single „Three Bands Tonite/On The Train“ bei Torch Records. Sie heuerten einen klassisch geschulten Keyboarder (Mick Simmonds) an um den Sound der Band zu erweitern, es folgten Auftritte in London und Umgebung und weitere Demo-Aufnahmen. Die Aussicht auf einen Vertragsabschluss bei einem Major-Label zerschlug sich und Anfang '81 löste sich die Band auf.


Im Jahr 1984 erschien bei Well Suspect ein Mod-Sampler „The Beat Generation and The Angry Young Men“ mit zwei Songs der Directions „It May Be Too Late“ und „Weekend Dancers“.


Detour Records veröffentlichte 2005 eine Directions-CD „Weekend Dancers“ - eine Zusammenfassung aller aufgenommener Titel.