Tardi

Jacques Tardi zählt wohl zu den bekanntesten französischen Comic-Zeichnern der jüngeren Vergangenheit. Er veröffentlichte bisher über 50 Comic-Bände. Seine Bücher thematisieren oftmals Kriege oder Kriminalfälle. Sein Werk zeichnet sich auch dadurch aus, dass er Romane von (in Deutschland eher unbekannten) französischen Autoren in seinen Comics umsetzt, u.a. Jean-Patrick Manchette, Didier Daeninck oder Michel Boujut und nicht zu vergessen Léo Malet.
In den 40er Jahren schuf Malet die Figur des Detektiven Nestor Burma, der in den nächsten Jahrzehnten in den verschiedenen Arrondissements von Paris ermittelte. Der besondere Reiz der Romane besteht darin, dass man noch heute seinen Spuren folgen kann, auch wenn man vielleicht mit etwas Wehmut feststellen muss, wie sehr sich Paris in den letzten 50 Jahren verändert hat.