Krazy Kat Comic

 

Schon in den frühen Comics von George Herriman (1880-1944) taucht eine Katze als Randfigur auf. Manchmal erhält sie auch eine Rahmenhandlung. In dem Strip "The Family Upstairs" (1910) wird ihre Rolle schon dominanter und im Jahre 1913 erscheint "The Kat" dann als eigenständiger Comic.
Die Geschichte von Krazy Kat ist schnell erzählt. Kat liebt die Maus Ignatz, die hat jedoch nicht anderes zu tun, als Kat mit Ziegelsteinen zu bewerfen, was Kat als einen Akt der Zuneigung deutet. Ein Hundewachtmeister Kleff (im Original: Police Offica Pupp) versucht Kat vor den Attacken zu schützen, da Kleff wiederum etwas für die Katze übrig hat..

Über Jahrzehnte erschien Krazy Kat in den amerikanischen Sonntagsblättern. Zu ihrer Fangemeinschaft zählten solche Berühmtheiten wie W.C.Fields, Präsident Woodrow Wilson, Jackson Pollack, Charlie Chaplin oder Picasso. Aber was zählt das schon? Die breite Masse des amerikanischen Publikums konnte mit der Katze nichts anfangen. Hätten ihre Verrücktheiten nicht Anklang bei dem Zeitungsmogul William Hearst gefunden, wäre sie wohl schnell wieder aus der Sonntagsbeilage verschwunden...